In-vitro-Fertilisation (IVF)

IVF KINDERWUNSCHINSTITUT DR. GERNOT TEWS GMBH & CO KG

Gesundheitskompetenzcenter St. Stephan

IVF KINDERWUNSCHINSTITUT DR. GERNOT TEWS GMBH & CO KG

Univ. Prof. Dr. Gernot Tews (Institutsleiter)

Fachgebiet: In-vitro-Fertilisation (IVF)

Salzburger Straße 65

4600 Wels

Oberösterreich

Termin-Tel.: +43 (0) 7242 909090 410
Fax-Nummer: +43 (0) 7242 909090 410
Fremdsprache: Englisch
Anfahrtshilfe:

Das Gesundheitskompetenzcenter St. Stephan zu finden, ist das erste Mal nicht ganz einfach, weil es als Gebäude in der 2. Reihe liegt.

Daher:

Geben Sie in Ihr Navi "Wels, Salzburgerstraße 67" und fahren Sie Wels West, Richtung Innenstadt ab (Achtung: 2. Autobahnausfahrt). Behalten Sie das blau-gezackte Hochhaus (Stern-Hochhaus) im Auge. Gleich danach (Richtung Innenstadt) haben Sie in der Salzburgerstraße 67 Ihr Ziel erreicht.

Das Kinderwunschinstitut ist nun auf der rechten Seite angeschrieben. Entweder stellen Sie Ihr Auto nun ab oder Sie fahren auf den Parkplatz OST (nicht West) ein und parken hier. Gehen Sie über ca. 3 Stufen zum Haupteingang und fragen Sie nach dem Kinderwunsch-Institut.

Halten Sie sich im Gebäude immer links, das Institut (im 1. Stock) ist durchgehend angeschrieben.

Falls Sie irrtümlich Parkplatz WEST erreicht haben, gehen Sie einige Schritte zurück, gehen Sie durch die überdachte Garage dann zu Parkplatz OST.

Herzlich Willkommen im
IVF KINDERWUNSCHINSTITUT Wels

Ungewünscht Kinderlos - Der Weg zum Wunschkind

Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, beschäftigen wir uns als Mitarbeiter dieses Institutes beruflich bereits seit 25 Jahren mit dem Problem des unerfüllten Kinderwunsches.

Zwei wesentliche Ziele hat das Institut aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung der Mitarbeiter:

  1. In unkomplizierten Fällen das Erreichen einer Schwangerschaft schon im ersten Zyklus und
  2. das Erreichen einer Schwangerschaft auch in Fällen von gescheiterten Versuchen, oft auch bei Vorliegen von komplexeren Situationen.

Ein wichtiger Faktor VOR der Durchführung von medizinischen Maßnahmen ist sicherlich das ärztliche Gespräch. In diesem wird auf die spezielle Situation des Paares eingegangen.

Durch laufende Weiterbildungen garantieren wir Ihnen die bestmögliche medizinische Betreuung auf dem letzten Stand der Kinderwunschbehandlung. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch – also Sie und Ihre Gesundheit.

Wir freue uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen!

Univ. Prof. Dr. Gernot Tews
Institutsleiter

Unerfüllter Kinderwunsch - DER WEG ZUM WUNSCHKIND

Wenn Sie nicht, wie erhofft, schwanger werden und abklären wollen woran das liegen kann, vereinbaren Sie einen Termin im IVF-Institut Prof. Tews für ein Erstgespräch (07242-909090-410).

Beim unverbindlichen Erstgespräch lernen Sie uns kennen. Wir nehmen uns viel Zeit, Fragen zu beantworten. Auch wir werden viele Fragen stellen, da schon alleine das Gespräch oft wertvolle Hinweise auf mögliche Ursachen der Unfruchtbarkeit aufdeckt.

Vielleicht haben Sie bereits erste Befunde mit. Sonst erläutern wir den Ablauf, wie wir gemeinsam die Ursachen finden können.

Wir besprechen mit Ihnen, welche Untersuchungen sinnvoll sind, warum diese auf dem Weg zu Ihrem Wunschkind sinnvoll und notwendig sind, wie diese durchgeführt werden und wie die ersten Behandlungsschritte aussehen.

Wir begleiten Sie einfühlsam auf diesem Weg.

NICHT ZUWARTEN

Einer der entscheidenden Faktoren zur erfolgreichen Behandlung ist das Alter der Frau.

Sollte aufgrund Ihrer Krankheitsgeschichte schon bekannt sein, dass bei Ihnen, beim Mann z. B. durch Mumps, Erkrankung nach der Geschlechtsreife, oder bei der Frau durch eine frühere Unterleibsentzündung Probleme zu erwarten sind, warten Sie nicht, sondern handeln Sie bei den geeigneten Lebensumständen gleich.

Sollten Sie ein Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehr haben und sollte die Frau nicht schwanger werden, warten Sie nicht weiter zu - auch wenn Ihr soziales Umfeld meint, "es wird schon werden".

Insbesondere ab dem 35. Lebensjahr sinkt bei der Frau die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft rapide. Hier sollten Sie nicht länger als ein halbes Jahr warten, wenn bei ungeschütztem Verkehr keine Schwangerschaft eintritt. Je schneller man reagiert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Schwangerschaft mit fortpflanzungsmedizinischer Unterstützung.

Abklärung der Ursachen der unerwünschten Kinderlosigkeit

Ein wichtiger Faktor VOR der Durchführung von medizinischen Maßnahmen ist sicherlich das ärztliche Gespräch. In diesem wird auf die spezielle Situation des Paares eingegangen.

SPERMIOGRAMM

Nunmehr ist eine der Die ersten Abklärungen das Spermiogramm beim Mann ist die erste Untersuchung bei unerwünschter Kinderlosigkeit. Hier wird der Samen auf Anzahl, Form und Beweglichkeit der Samenzellen untersucht. Sollte bereits ein Spermiogramm vorliegen, nehmen Sie dieses mit. Zusätzlich wird eine genetische Untersuchung in einem Humangenetiklabor empfohlen, falls zu wenige Samenzellen vorhanden sind. Durch diese Untersuchung können Erbkrankheiten, die mit wenigen Samenzellen gekoppelt sind, diagnostiziert oder ausgeschlossen werden.

BESTIMMUNG DER HORMONE

Verschiedene Hormone sind für die Entstehung und den Fortbestand einer Schwangerschaft verantwortlich. Besonders häufige Störungen sind zu niedrige Progesteronwerte in der zweiten Zyklushälfte. Allerdings sind auch zahlreiche andere Veränderungen des Hormonhaushaltes bekannt. Mittels mindestens zweimaliger Blutabnahmen innerhalb des Zyklus kann man verschiedene Hormonstörungen bestätigen oder auch ausschließen und danach die Behandlungen und das weitere Vorgehen zum Wunschkind abklären.

PRÜFUNG DER DURCHGÄNGIGKEIT DER EILEITER

Bisweilen ist nach einer Eileiterschwangerschaft oder nach einer bekannten Infektion im Bauchraum der Verdacht bereits gegeben, dass einer oder auch beide Eileiter verwachsen sind.

Der bekannteste Weg der Abklärung ist die Chromopertubation. Dabei wird mit einem Laparoskop und einem Farbstoff die Durchgängigkeit der Eileiter mittels einer Bauchspiegelung untersucht.

Eine weitere Untersuchungsmöglichkeit ist die Hysterosalpingographie, wobei hier unmittelbar nach Menstruationsende mittels Kontrastmittel und Röntgen die Gebärmutter und die Eileiter dargestellt werden. Die Aussagekraft dieser Untersuchung ist allerdings deutlich geringer. Weiters können eventuell festgestellte Sterilitätsursachen nicht beseitigt werden.

Der Zustand der Gebärmutter kann mittels Gebärmutterspiegelung im Rahmen der Chromopertubation überprüft werden. Diese Untersuchung wird tagesklinisch durchgeführt.

DER BEHANDLUNGSWEG - IHR TRAUM VOM WUNSCHKIND

In einem Erstberatungsgespräch informieren wir Sie ausfühlich über alle Möglichkeiten, Chancen und Risiken.

Nach einer ausführlichen Beratung und Untersuchung finden wir gemeinsam den optimalen Behandlungsweg für Sie, damit Ihr Wunsch zum Kind endlich wahr wird.

Terminvereinbarung unbedingt erforderlich!

Termin-Telefon:

+43 (0) 7242 909090 410

online-Terminanfrage IVF Kinderwunschinstitut Wels

Telefonische Terminvereinbarung:

Montag bis Freitag 07:30 - 15:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie gerne das online-Termin-Anfrage-System nutzen, unser Institut nimmt dann mit Ihnen Kontakt auf.

Ordination:

Öffnungszeiten des Kinderwunschinstitutes:

Montag bis Freitag 07:30 - 15:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt:

Termin-Telefon:

+43 (0) 7242 909090 410

online-Termin-System

online-Terminanfrage IVF Kinderwunschinstitut Wels

Honorar und Preise

Auf der Webseite des IVF Kinderwunschinstitutes Wels finden Sie ausführliche Information über Preise und Finanzierung (IVF-Fonds) --> Link zur Information - Kosten IVF Kinderwunschinstitut.

Spezialisten im IVF-Kinderwunschinstitut Wels

Im IVF Kinderwunschinstitut bemühen sich international und national anerkannte Spezialisten, dass Ihr Kinderwunsch erfüllt werden kann.

Univ.-Prof. Dr. Gernot Tews Univ.-Prof. Dr. Gernot Tews

Spezialist für In-vitro-Fertilisation (IVF); Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

ärztl. Leiters des Institutes für IVF und Kinderwunsch

Gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Spezialgebiet Fortpflanzungsmedizin
 
Dr. Katharina Teiche Dr. Katharina Teiche

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Endokrinologie

Vertreterin des ärztl. Leiters des Institutes für IVF und Kinderwunsch in Wels
 
Dr. Walter Bostl Dr. Walter Bostl

Facharzt für Anästhesiologie

Schmerzmedizin; Tauchmedizin; Orthomolekulare Medizin
 
OÄ Dr. Evelyn Düsing OÄ Dr. Evelyn Düsing

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 
Dr. Veronika Krain Dr. Veronika Krain

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
 
Dr. Claudia Plakolm Dr. Claudia Plakolm

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Pränataldiagnostik; PSY I - Psychosoziale Medizin;
 
OÄ Dr. Ulrike Pfleger OÄ Dr. Ulrike Pfleger

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

med.at INFO: Unerfüllter Kinderwunsch - Der Weg zum Wunschkind - In-vitro-Fertilation (künstliche Befruchtung) ist das Spezialgebiet des modernen IVF Kinderwunschinstitut in Wels. Ein international und national anerkanntes Team bemühnt sich, den oft jahrelangen Bemühen von Frauen bzw. Paaren, zum Erfolg zu verhelfen. Oberstes Ziel aller Bemühungen ist die Zufriedenheit des Paares mit der eigenen getroffenen Entscheidung, auch wenn es in manchen Fällen die Abstandnahme eines Kinderwunsches ist. Prof. Dr. Tews, der Leiter des Institutes, hat seit 1988 zirka 10000 Paare auf dem Weg zum Wunschkind begleitet. Etwa 3500 Kinder konnten nach einer Sterilitätsbehandlung geboren werden.


Ordination IVF KINDERWUNSCHINSTITUT DR. GERNOT TEWS GMBH & CO KG:



IVF KINDERWUNSCHINSTITUT DR. GERNOT TEWS GMBH & CO KG
Gesundheitskompetenzcenter St. Stephan, In-vitro-Fertilisation (IVF), Univ. Prof. Dr. Gernot Tews (Institutsleiter)
Term.T.: +43 (0) 7242 909090 410